Karotten (auch Möhren, Rüben, Rüebli etc.) können wir das ganze Jahr über regional kaufen. Der Grund dafür ist, dass sie sehr gut lagerfähig sind. Auch wenn die Karotten vor allem in den wärmeren Monaten des Jahres angebaut werden, halten sie sich lange gut und wir finden sie eigentlich immer in Super- und auf Gemüsemärkten.

Den Aufstrich, den wir euch heute vorstellen, könnt ihr also zu jeder Jahreszeit zubereiten. Das Tolle ist, dass das Rezept wirklich sehr einfach ist und sich noch dazu recht schnell zubereiten lässt.

Zutaten für den KarottenaufstrichKarottenaufstrich

  • 6 Karotten (wenn möglich aus biologischem Anbau)
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Sesammus (Tahini)
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • optional noch: etwas Oregano, Kreuzkümmelpulver, Knoblauchpulver

Zubereitung

Zuerst die Karotten in Stücke schneiden (ca. 3 cm dick). Bei Bio-Karotten ist es nicht unbedingt nötig, diese abzuschälen. Dann ca. 10-12 Minuten lang dämpfen oder kochen, bis sie weich geworden sind.

Nun die Karotten mit den restlichen Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer pürieren. Wenn ihr einen Standmixer oder eine Küchenmaschine habt, könnt ihr die natürlich genauso verwenden. Ist der Karottenaufstrich nun zu einer feinen Masse geworden, könnt ihr ihn noch einmal abschmecken.

Anschließend füllt ihr den Aufstrich in saubere, verschließbare Gläser und lagert ihn im Kühlschrank. Oder aber ihr genießt ihn natürlich gleich. Auf einem selbstgebackenen Vollkornbrot schmeckt der Karottenaufstrich wirklich wunderbar!

Lasst es euch schmecken und bis bald,

das Team der Salzburger Getreidemühlen

 

P.S. Hier ist noch ein großartiges Rezept für euch. Und zwar für ein vollwertiges Vollkornbrot mit Kürbiskernen >> Es steckt voller Vitamine, Mineralstoffe und sekundären Pflanzenstoffen und schmeckt noch dazu richtig lecker!

P.P.S. Und wenn ihr noch einen Blick auf unsere Getreidespeicher werfen wollt, dann klickt einfach HIER >> Das richtige Lagern von Getreide ist sehr wichtig. Unsere Getreidespeicher aus naturbelassenem Leinen eigenen sich optimal dafür.