Customers-for-USA-and-Canada-Salzburg-Grain-Mills

Salzburger Getreidemühlen

Der Granit-Mahlstein – Das Herz unserer Getreidemühlen!

Aus Erfahrung und voller Überzeugung haben wir uns 2016 entschlossen, unter dem Namen Salzburger Getreidemühlen, ausschließlich Mühlen mit aus der Natur gewonnenen Granit-Mahlsteinen zu fertigen. Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren die überzeugenden Eigenschaften:

  • Extreme Langlebigkeit: Unsere Granit-Mahlsteine leisten mit dem Werksschliff oft 30 bis 40 Jahren hervorragende Dienste und können bei uns für ihr zweites, ebenso langes Leben nachgeschliffen werden. Höhere Ansprüche an die Langlebigkeit eines Produktes kann man nicht mehr stellen.
  • Beinahe unzerbrechlich: Dass es je zu einem Bruch des Mahlsteins oder Ausbrechen von Teilen gekommen ist, ist uns nicht bekannt. Selbst dem Vermahlen kleiner Steinchen, die sich im Korn befinden können, halten unsere Granit-Mahlsteine Stand und schützen so ihre Zähne. Daher gewähren wir gerne auf unsere Natursteine lebenslange Garantie*
  • Granit ist von Natur aus perfekt: Ohne jedes künstliche Bindemittel und ohne Zusätze verfügt Granitstein als pures und natürlich Material über ideale Eigenschaften, um Korn zu mahlen. Umweltfreundlich und nachhaltig ist Granit für uns die einzig richtige Wahl.

Das Mehl von Natursteinen kann man kaum mit Worten beschreiben … luftig, pudrig, samtig, weich.
Diese Worte reichen nicht aus. Man muss das Mehl zwischen den Fingerspitzen fühlen.
Mehl, das Sie fertig abgepackt im Geschäft kaufen, ist in Typen eingeteilt und in genormten Prozessen hergestellt.

Mahlen Sie selbst mit einer Original Salzburger Getreidemühle und erleben Sie die Unterschiede und Besonderheit des Mehls schon in der Schüssel, die ihr Mehl unter dem Auslauf auffängt. Wie es sich zu Mehlkegeln auftürmt und abrutscht, wie es sich eben schütteln lässt oder später beim Kneten verhält, sich beim Backen entfaltet und letztlich im überragenden Geschmack offenbart.

Worte von erfahrenen Bäckern oder Bäckerinnen zählen hier mehr als die Normen der Industrie.

Nur damit gelingt’s – mit dem Mehl meiner Salzburgerin“ das hat uns auf einer Ausstellung eine oberösterreichische Bäuerin gesagt, die für das Erntedankfest immer eine ganz bestimmte Torte für ihre kleine Gemeinde bäckt. Und man sah förmlich den Stolz in ihren Augen.

Vom Granitblock zum Mahlstein:

Unsere Granitsteine werden, jedes Paar für sich, sorgfältig und geduldig aufeinander abgestimmt und mit händischem Geschick bearbeitet.
Die Herstellung unserer Mahlsteine beginnt mit einem Mahlsteinrohling, dem die Grundform der Mahlflächen und perfekter Rundlauf gegeben wird.
Danach folgen mehrere kompromisslose Optimierungsschritte, in denen durch Mahltests, erneutem Ausbau und Nachschleifen die Perfektion herausgearbeitet wird, um die gewünschte Feinheit des Mehls und die Mahlleistung zu erreichen.
Es ist Erfahrungssache und etwas sehr Individuelles, welche Form der Fachmann dem Stein gibt, bis harte und sperrige Körner wie Reis oder Kichererbsen genauso fein gemahlen werden wie Roggen und Weizen.
Es ist fast so wie beim Bau eines Musikinstrumentes, wo meist mehrere Wege zu einem herausragenden Ergebnis führen.

Nun verstehen Sie, welcher Aufwand nötig ist, um die im Steinbruch abgebauten Granitblöcke in kleine, runde, perfekt austarierte Mahlsteine zu verwandeln. Und wie simpel es dagegen ist, künstliche Mahlsteine aus Korund-Keramik, durch chemische Bindemasse in Form gepresst, im Hochtemperaturofen industriell herzustellen.

Jedes Steinepaar ist ein Unikat!

Unsere Suche nach dem für unsere Mühlen richtigen Granit begann vor über 40 Jahren. Schon zu unseren Anfängen, in den Pionierzeiten in den 1970er Jahren, haben wir uns auf die Suche nach „dem Stein“ gemacht. Jahrelang haben wir in Österreich, Deutschland und ganz Europa gesucht und die Vor- und Nachteile der verschiedenen Natursteine geprüft, um für die Salzburger MT-Serie den am besten geeigneten Granit zu finden.

Noch heute werden die Blöcke im selben Gebiet in Europa abgebaut, aber unser Wissen um die Wertigkeit dieser Steine ist um vieles größer. Mehr denn je wissen wir die Eigenschaften wie Härte, Selbstschärfung und Langlebigkeit zu schätzen und vor allem die Qualität des Mehls, welches mit Granitsteinen hergestellt werden kann.

Auch können wir, Salzburger Mühlenbauer, heute mit Stolz behaupten, die Einzigen in Europa zu sein, die über 40 Jahre Erfahrung mit Granitmahlsteinen für elektrische Haushaltsmühlen verfügen.

Vom Abbau im Steinbruch zum Granit-Mahlstein