Ein saftiger Zitronenkuchen bringt doch immer diesen schön zitronigen Geschmack und noch dazu eine leichte Süße mit sich, nicht wahr? Mmmh da läuft einem ja schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen!

Wir haben heute ein sehr einfaches Zitronenkuchen Rezept für euch. Wer auf saftige Kuchen steht, dieser ist es auf jeden Fall! Außerdem haben wir uns dazu entschieden, eine vegane Version des Zitronenkuchens zu veröffentlichen. Wir wünschen euch gutes Gelingen und viel Freude beim Nachbacken !

Saftiger Zitronenkuchen

Zutaten

  • 380 g Vollkornmehl (frisch gemahlen mit einer Salzburger Getreidemühle)
  • 140 g Zucker (oder alternative Süßungsmittel)
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • Schale von zwei Bio-Zitronen
  • 110 ml Öl
  • 120 ml frischgepresster Zitronensaft
  • 120 g Apfelmus
  • 230 ml Pflanzendrink (kein Sojadrink, denn der flockt aus)

Zubereitung

Euer saftiger Zitronenkuchen kann in einer Kastenform, aber auch in einer Gugelhupfform gebacken werden. Fettet deshalb zu allererst die Kuchenform ein und bemehlt sie ein wenig. Heizt außerdem den Ofen auf 160°C Umluft vor.

Danach die Zitronenschale reiben und die Zitronen auspressen. Die Schale und den Saft in zwei verschiedene Schüsseln geben. Dann die trockenen Zutaten (Mehl, Salz, Zucker, Backpulver, Natron) zusammen mit der Zitronenschale verrühren. Im Anschluss kommen die flüssigen Zutaten hinzu. Achtet darauf den Teig nur so lange wie nötig, aber so kurz wie möglich zu verrühren.

Den Teig in die vorbereitet Kuchenform geben und dann im Ofen für ca. 60 Minuten lang backen. Wenn ihr nicht sicher seid, ob der Kuchen schon durch ist, probiert es einfach mit der Stäbchenprobe aus. Vergesst aber nicht, dass es ja ein saftiger Zitronenkuchen ist.

Et voilà – schon ist euer Zitronenkuchen fertig und ihr könnt ihn nach kurzem Auskühlen sogleich genießen!

Lasst es euch schmecken und bis bald!

Habt ihr schon einmal Flammkuchen selbst gemacht? Im Grunde genommen geht das richtig einfach und dauert auch überhaupt nicht lange! Belegen kann man den Flammkuchen mit allem was das Herz begehrt und was die Saison halt an Gemüse so bietet. Hier geht’s zum Rezept >>