Wie wunderbar ist es, sein eigenes frisch gemahlenes Mehl zu mahlen und daraus zauberhafte Leckereien zuzubereiten? Mit unseren Salzburger Getreidemühlen lässt sich das ganz einfach und hervorragend umsetzen!

Das Selbermahlen bringt sehr viel Positives mit sich: Man weiß ganz genau, welches Getreide man verarbeitet und kann auf Bio-Qualität und regionale Herkunft achten. Man kann sich außerdem sicher sein, dass nichts anderes als Getreide im Mehl landet und dass dieses mit Natursteinen gemahlen wird. Und auch die Menge kann man jederzeit selbst bestimmen.

Frischer Flammkuchen mit Spargel ? Heute haben wir ein einfaches und gelingsicheres Flammkuchenrezept für euch. Da wir auch auf Regionalität und Saisonalität Wert legen, wird der Flammkuchen mit Spargel getoppt. Spargel ist ziemlich kalorienarm (zw. 12 und 20 Kalorien pro 100 g), dafür aber besonders reich an Ballaststoffen, die unter anderem verdauungsförderlich wirken können. Spargel enthält Vitamin A, C und Vitamine aus dem B-Komplex. Ebenso die Mikronährstoffe Eisen, Kalium, Phosphor, Kalzium und Jod befinden sich im Spargel. Besonders interessant ist auch die enthaltene Aminosäure Asparagin, die wichtig für den Harnstoffzyklus ist.

Für den Flammkuchenteig Frischer Flammkuchen mit Spargel

  • 230 g frisch gemahlenes Vollkornmehl
  • 150 ml Wasser
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Prise salz

Zum Toppen

  • Grüner Spargel (ca. 400 g)
  • Frischkäse (optional auch veganer Frischkäse)
  • Tomaten
  • Feta (optional)
  • Salz, Pfeffer
  • Beliebige weitere Gewürze

 

Frischer Flammkuchen mit Spargel – Zubereitung

Zuerst den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Den Spargel waschen, die unteren „holzigen“ Teile entfernen und im Ofen für ca. 10 Minuten backen. Währenddessen den Flammkuchenteig zubereiten. Dafür alle Zutaten vermengen und den Teig in zwei Teile teilen und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche dünn ausrollen. Die beiden Flammkuchenteige mit Frischkäse (oder einer veganen Alternative) bestreichen und mit dem Spargel belegen. Natürlich sind euch hierbei keine Grenzen gesetzt und ihr könnt beispielsweise Tomaten, Feta oder was euch sonst noch schmeckt auf den Flammkuchen geben. Am Schluss noch etwas würzen mit Salz, Pfeffer und beliebigen anderen Gewürzen.

Die beiden Flammkuchen bei 200° Umluft im Ofen (der ja vom Spargel bereits vorgeheizt ist) ca. 15 Minuten backen. Danach aus dem Ofen nehmen, aufschneiden, servieren und frisch genießen!

 

Quellen

Münzing-Ruef, I. (2000): Kursbuch gesunde Ernährung. Die Küche als Apotheke der Natur. München: Wilhelm Heyne Verlag

Unsere Salzburger Getreidemühlen

https://www.facebook.com/salzburgergetreidemuehlen/

Das war: Frischer Flammkuchen mit Spargel