Wie lassen sich Genuss und Vollwertigkeit verbinden? Natürlich mit unserem Erdbeer-Vollkornkuchen! Denn die reifen Erdbeeren sind besonders reich an Antioxidantien* und das frisch gemahlene Vollkornmehl steckt voller Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe. Der Erdbeer-Vollkornkuchen schmeckt nicht nur richtig gut, sondern enthält einfach auch viele wichtige Nährstoffe. Gutes Gelingen beim Backen!

ZutatenErdbeer-Vollkornkuchen

  • 230 g Vollkornmehl (frisch und fein gemahlen mit eurer Salzburger Getreidemühle; funktioniert sehr gut mit Dinkel oder Weizen)
  • ½ Packerl Backpulver
  • 180 g Zucker (hier kann alternativ auch Birkenzucker genommen werden)
  • ¼ TL Salz
  • 250 ml Mineralwasser (prickelnd)
  • 70 ml Öl
  • 400 g Erdbeeren
  • 1 Packerl Vanillepuddingpulver
  • 400 ml Milch oder Pflanzendrink (funktioniert sehr gut mit Sojadrink)
  • 30 g Zucker (oder ein alternatives Süßungsmittel)

Zubereitung

Zuerst den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine runde Backform (Springform, Ø 26 cm) einfetten. In einer Schüssel die trockenen Zutaten, also das Vollkornmehl, das Backpulver, den Zucker und das Salz, vermischen und anschließend das Mineralwasser und das Öl hinzugeben. Die Zutaten (nicht zu lang) zu einer homogenen Masse verrühren und in die Form füllen. Den Teig für ca. 30-35 Minuten backen. Den gebackenen Vollkornkuchen vollständig auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und halbieren. Das Vanillepuddingpulver in ca. 6 EL Milch oder Pflanzendrink in einem separaten Gefäß auflösen und glattrühren. Dann die Milch oder den Pflanzendrink in einem Topf aufkochen lassen und das Puddingpulver hinzugeben und unter ständigem Rühren den Topf nach einer weiteren Minute vom Herd nehmen. Den Vanillepudding auf dem bereits ausgekühlten Vollkornkuchen verteilen, sodass der ganze Kuchen bedeckt ist. Danach die Erdbeeren darauf verteilen. Den fertigen Erdbeer-Vollkornkuchen noch etwas auskühlen lassen und dann genießen!

 

P.S. Und für die Beeren-Fans unter euch, gibt’s hier noch das Rezept für einfache Heidelbeermuffins >>

P.P.S. Und hier geht’s noch zu unserer Instagram-Seite >>

 

*HIER erklären wir euch, was Antioxidantien sind >>

Scroll to Top