Heute wollen wir euch die Mühlengeschichte von Frau S. F. erzählen, eine treue und zufriedene Kundin, die schon vor sehr vielen Jahren ihre Salzburger Getreidemühle bei uns gekauft hat.

Eine Mühle fürs Leben: Bereits 1985 – also vor unglaublichen 35 Jahren – hat Frau F. angefangen, ihre Ernährung umzustellen und sich vegetarisch zu ernähren. Der Hauptgrund dafür war damals ungerechte Tierhaltung. Mit der Ernährungsumstellung begann sie sich außerdem intensiver mit dem Thema der Ernährung auseinanderzusetzen. Frau F. stieg auf eine vollwertige Küche um und begeisterte sich vor allem an den Rezepten von Hermine Klein, einer österreichischen Ernährungs-Expertin. Da Hermine Kleins Rezepte sehr häufig Vollkorn beinhalteten, wollte nun auch Frau F. auf selbstgemahlenes Vollkornmehl umsteigen. So kaufte sie sich beim Umzug in eine eigene Wohnung eine Salzburger Getreidemühle. Eine Mühle fürs Leben

Frau F. begann neue Vollkorn-Rezepte auszuprobieren und experimentierte viel in ihrer Küche. Sie machte die Erfahrung, dass es in der Vollwertküche sein kann, dass auch mal etwas schief geht. Aber sie blieb dran und ist überzeugt, dass man mit der Erfahrung Meister wird.

Nach über 30 Jahren brachte Frau F. ihre Salzburger Getreidemühle zum ersten (und bisher einzigen) Mal zum Service. Überrascht darüber, wie neu die Mühle danach aussah – und auch so funktionierte -, konnte sie es gar nicht glauben, dass es sich wirklich um ihre Getreidemühle handelte.

Frau F. ist nach so vielen Jahren immer noch begeistert von ihrer Mühle: Sie ist stets dahinter, dass das Getreide nicht ausgeht, und kann sich nicht mehr ausmalen, gekauftes Mehl – insbesondere Weißmehl – zu verwenden. Auch das Geräusch der mahlenden Mühle gehört für sie in ihrem Zuhause einfach dazu.

Ihre Salzburger Getreidemühle ist für Frau F. ein Teil ihres Lebens, der sie schon so lange begleitet. Sie kann sich nicht vorstellen, dass die Mühle nicht da wäre. Genuss und vollwertiges Essen gehören, wie auch ihre Getreidemühle, für Frau F. zu ihrem Leben dazu.

Das war: Eine Mühle fürs Leben