Wie viel Protein steckt im Getreide?

Wie viel Protein steckt im Getreide?

Wer wann welches und wie viel Protein zu sich nimmt, ist ein häufig diskutiertes Thema – nicht nur bei den Sportlern und Ernährungsinteressierten. Schließlich betrifft die Ernährung jeden von uns. Und wer hätte geglaubt, dass auch im Getreide einiges an Protein steckt?

Meist wird dem Getreide und Getreideprodukten wie Brot oder Nudeln der „Kohlenhydrat-Stempel“ aufgedrückt, was ja stimmt. Denn mengenmäßig machen von den Makronährstoffen (Kohlenhydrate, Proteine, Fette) die Kohlenhydrate den größten Teil aus. Sie liefern Energie. Auch die Ballaststoffe und die wertvollen Vitamine und Mineralstoffe im vollen Getreidekorn sind als Bestandteile nicht zu vergessen.

Nun aber zur eigentlichen Frage: Wie viel Protein steckt im Getreide?

Zu aller erst einmal: Eiweiße – biochemisch Proteine genannt – dienen unserem Körper vor allem als Aufbaustoffe von Körpersubstanzen und sind deshalb für uns von besonderer Bedeutung. Die Grundbausteine von Eiweißen sind Aminosäuren, die miteinander kombiniert werden. Eiweiße sind deshalb von großer Wichtigkeit, weil ein Teil dieser Aminosäuren für den menschlichen Körper essentiell ist.

Der Gehalt von Eiweiß in Getreide und Getreideprodukten beträgt zwischen 7 und 13 %. Dieser Eiweißgehalt ist verglichen mit anderen Lebensmitteln pflanzlicher Herkunft verhältnismäßig hoch. [1]

So enthalten beispielsweiseWie viel Protein steckt im Getreide?

  • 100g Hafervollkornflocken: 12,5g Protein,
  • 100g Roggenvollkornmehl: 10,8g Protein
  • und 100g Amaranth: 14,6g Protein.

Wie ihr seht, steckt doch einiges an Protein auch im Getreide.

Alle Getreideprodukte zusammengenommen liefern rund 25 bis 30 Prozent unseres täglichen Eiweißbedarfs und gehören damit zu unseren wichtigsten Eiweißquellen.“ [2] Wenn wir ausreichend Vollkorngetreide und –produkte zu uns nehmen.

Und damit man das Protein aus (Vollkorn)Getreide noch besser aufnehmen kann, kombiniert man es am besten mit anderen Lebensmitteln. Dabei spielt die biologische Wertigkeit eine Rolle. Aber mehr dazu könnt ihr in diesem Beitrag erfahren: Biologische Wertigkeit – Womit kombiniere ich Getreide am besten?

 

Referenzen

[1] Koerber, K., Männle, T., Leitzmann, C. (2004): Vollwert-Ernährung : Konzeption einer zeitgemäßen und nachhaltigen Ernährung. Stuttgart: Haug, S. 244

[2] Münzing-Ruef, I. (2000): Kursbuch gesunde Ernährung. Die Küche als Apotheke der Natur. München: Wilhelm Heyne Verlag, S. 292

http://www.sge-ssn.ch/media/Proteine-2019.pdf

https://getreidemuehle.com/de/biologische-wertigkeit-womit-kombiniere-ich-getreide-besten/

https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/faqs/protein/?L=0#c5267

https://www.gu.de/media/media/40/01627514066527/9783833847974_leseprobe.pdf