In diesem Rezept zeigen wir euch einen erfrischenden, sommerlichen Salat mit einem regionalen Superfood – das Urgetreide. Urgetreide wird schon seit 10 000 Jahren angebaut. Es verschwand im Laufe der Zeit aus Effizienzgründen von den Feldern. Das Getreide ist besonders bei Vegetariern und Veganern beliebt, einerseits wegen der großen Anzahl an Mineralstoffen wie Zink, andererseits wegen des hohen Eiweißgehalts welches das Urgetreide aufweisen kann. Sorten des Urgetreides wie Dinkel, Einkorn, Emmer etc. sind deshalb deutlich nahrhafter als beispielsweise der herkömmliche Weizen.

Bei diesen heißen, sommerlichen Temperaturen freut sich doch ein Jeder über eine leichte und kühle Speise. Aus diesem Grund zeigen wir euch nun ein Rezept für einen vegetarischen Urgetreide-Salat.

Zutaten:

  • 250g Dinkel
  • 200g Tomaten
  • ½ Salatgurke
  • 1 Paprika (Farbe nach Wahl)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund Petersilie
  • 200g Schafskäse

Dressing:

  • Halbe Zitrone
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Leinsamen als Topping

Zubereitung:

Für den erfrischenden, sommerlichen Urgetreide-Salat den Dinkel über Nacht in ausreichend kalten Wasser einweichen. Danach das Getreide ca. 30 Minuten bei geringer Hitze weichkochen, um es vollständig nachquellen zu lassen. Wenn der Dinkel die gewünschte Bissfestigkeit hat, etwas Butter oder Öl hinzugeben. Danach den Dinkel abkühlen lassen.

Während das Getreide abkühlt, das Gemüse waschen. Die Salatgurke würfeln, die Tomaten und Paprika in kleine Stücke schneiden und anschließend die Kräuter fein hacken. Wer möchte kann einen Schafskäse in Würfel schneiden.

Nun das Gemüse, die Kräuter und den Schafskäse mit dem gekochten Getreide vermengen und mit dem Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren. Optional kann man über den Salat ein paar Leinsamen streuen, da die einen nussigen Beigeschmack fördern.

Der sommerliche Urgetreide-Salat wird am besten zimmerwarm und mit einem kühlen Getränk serviert.

Natürlich könnt ihr statt dem Dinkel auch andere Urgetreidesorten wie Emmer verwenden.

Wir wünschen euch einen guten Appetit! 🙂

 

Mehr wissenswertes über das Einkorn – ein mineralstoffreiches Urgetreide gibt es HIER