Was Emmer alles kann.

 

Emmer zählt zusammen mit dem Einkorn zu den ältesten Getreidearten. Beide gehören zu der Gruppe der Weizensorten und stammen aus dem Vorderen Orient. Schon seit 10 000 Jahren nutzen Menschen das Getreide Emmer, jedoch heutzutage nichtmehr recht häufig. Modernere und ertragreichere Getreidesorten ersetzen heute größtenteils die Urgetreidesorten auf den Feldern. Angebaut wird der Emmer in Italien, Finnland, in Teilen Deutschlands und national auch im Burgenland und Niederösterreich.

Nachhaltigkeit:

Emmer zählt als besonders nachhaltiges Getreide, da es auf relativ nährstoffarmem und magerem Boden wachsen kann. Wegen seiner resistenten Hülsen ist es sehr robust und schützt sich selbst gegen Umwelteinflüsse. Deshalb wird meist kein Dünger oder Pflanzenschutzmittel für den Anbau eingesetzt.  Bauern, die heutzutage Emmer anbauen tragen zum Artenerhalt bei.

Inhaltsstoffe:

Emmer enthält viel Lutein, was sich gut auf die Augen auswirkt. Das Superfood Getreide ist reich an Ballaststoffen, Mineralien, sowie an sekundären Pflanzenstoffen und Proteinen. Der Eiweißgehalt entspricht fast der doppelten Menge im Vergleich zu Weizen. Alle wertvollen Mineralstoffe und Ballaststoffe sind allerdings nur im Emmer enthalten, wenn man ihn als Vollkorn isst. Außerdem enthält das Urkorn Gluten.

Verträglichkeit:

Wegen Glutenunverträglichkeiten wird Emmer von manchen Menschen vermieden. Personen, die allerdings nur allergisch auf Weizen reagieren, vertragen Getreidesorten wie Emmer, Dinkel, Karmut oder Einkorn oft sehr gut.

Zubereitung:

Wegen seines besonderen würzigen und nussigen Aromas und der guten Verarbeitungsmöglichkeit wird Emmer gerne in der Küche verwendet. Emmer kann in Form von Mehl für das Backen von unterschiedlichsten Teigwaren verwendet werden. Auch die ganzen Körner können ähnlich wie Reis zubereitet werden. In Deutschland nutzt man den Emmer meist für die Bierherstellung. Das Emmerbier ist bekannt für einen würzigen Geschmack und dunkler Farbe.

Natürlich eignen sich auch die Salzburger Getreidemühlen hervorragend, um Emmer Mehl herzustellen.

 

Neugierig auf ein Rezept mit Urgetreide? Hier findest du einen sommerlichen Urgetreide-Salat.

 

 

 

https://www.umweltberatung.at/emmer-selten-aber-oho

https://de.wikipedia.org/wiki/Emmer_(Getreide)

http://www.kraftplatzerl.at/?p=1740

https://www.getreide.org/emmer.html

http://emmer.info/