Wer eine Getreidemühle besitzt und verwendet, der weiß wahrscheinlich schon, welche Vorteile frisch gemahlenes Mehl hat. Vielleicht gibt es aber den einen oder die andere, die es noch nicht so genau wissen. Deshalb wollen wir euch heute 9 Gründe nennen, weshalb es sich lohnt, sein eigenes Mehl frisch zu mahlen.

Es lohnt sich…

  • … der Frische wegen: Warum die Wahl auf frisch gemahlenes Mehl fallen sollte, zeigt euch am besten der Vergleich mit einem Apfel: Wer würde einen halben, geschälten, schon braun gewordenen Apfel kaufen? Umgemünzt auf das Mehl heißt das, dass man altes Mehl nicht kaufen würde, oder? Nur mit bloßem Auge lässt sich nämlich nicht wahrnehmen, wie alt gekauftes Mehl wirklich ist. Und um bei der Apfel-Metapher zu bleiben – wahrscheinlich würde sich die meisten lieber einen frischen Apfel kaufen und dann erst davon abbeißen oder ihn schneiden – nicht wahr?

 

  • … der Verfügbarkeit wegen: Frisches Mehl ist zu jeder Zeit in der gewünschten Menge vorhanden. Da sich Getreide besonders gut und lange lagern lässt, kann man einen ausreichenden Vorrat davon zuhause haben und immer dann, wenn man es braucht, zu Mehl vermahlen.

 

  • … der gewünschten Menge wegen: Eine Getreidemühle ermöglicht es, nach Belieben mal etwas mehr, mal etwas weniger Mehl zu mahlen. Ob größere Mengen für Brote, geringere Mengen für beispielsweise Palatschinken oder mal nur eine Handvoll für’s Eindicken von Soßen – so muss das Mehl nie gelagert werden, sondern ist immer frisch vorhanden.9 Gründe, Mehl frisch zu mahlen

 

  • … der Nährstoffe wegen: Der Nährstoffgehalt von selbst frisch gemahlenem Mehl ist vor allem aus zwei Gründen sehr hoch. Zum einen, weil das Mehl immer mehr Nährstoffe verliert, umso länger es gelagert wird. Zum anderen, weil das ganze Getreidekorn vermahlen wird. Dieses enthält eine Vielzahl an Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen, guten Ölen, etc. Wird Mehl industriell verarbeitet, wird daraus meist Auszugsmehl hergestellt, das mit einem unglaublichen Nährstoffverlust miteinhergeht. Selbst gemahlenes, frisches Mehl ist daher immer ein Vollkornmehl, das reich an Nährstoffen ist. *

 

  • … des Geschmackes wegen: Wenn man Mehl frisch mahlt und daraus etwas backt, dann merkt man, wie gehaltvoll und gut es schmeckt. Ehrlicherweise ist es jedoch ziemlich schwierig, einen Geschmack in einem online-Blogbeitrag näherzubringen oder gar davon zu überzeugen. Probiert es deshalb am besten einfach selbst aus.

 

  • … des Feinheitsgrades wegen: Nutzt man seine eigene Getreidemühle, um Mehl frisch zu mahlen, so hat man die Möglichkeit sich jedes Mal neu zu entscheiden, wie fein man das Mehl haben möchte. Vielleicht soll’s mal Schrot für’s Müsli sein, ein anderes Mal ganz feines Mehl für Kuchen zum Beispiel.

 

  • … der außergewöhnlichen Getreidesorten wegen: Es gibt besondere Getreidesorten, deren Mehl man nicht so leicht findet und die dann meist auch recht teuer sind, da herkömmliche Supermärkte sie nicht im Sortiment haben. Mehl aus Emmer, Einkorn, Quinoa oder auch aus Hülsenfrüchten wie Linsen oder Erbsen könnt ihr mit einer eigenen Getreidemühle jederzeit selber frisch mahlen.

 

  • … des regionalen Getreides wegen: Nicht nur die außergewöhnlichen Getreidesorten könnt ihr frisch mahlen, auch allgemein bekanntes Getreide ist immer verfügbar. Das tolle am frischen Mahlen ist, dass ihr auch wirklich regionales Getreide kaufen könnt. Beim gekauften Mehl kann man sich nie zu 100% sicher sein, was drin steckt oder woher das Getreide wirklich kommt.

 

  • … des Erlebnisses wegen: Mehl frisch zu mahlen ist ein sinnliches Erlebnis. Man hört das Zermahlenwerden des Getreides, riecht das frische Mehl und fühlt, wie fein es durch die Finger rieselt, wenn man es angreift. Aber nicht nur das: backt man dann sein eigenes Brot oder einen Kuchen, dann ist das etwas ganz Besonderes und ein Erlebnis, das nicht nur alle Sinne berührt, sondern auch viel Freude bereiten kann.

 

Unsere Auswahl an verschiedenen Getreidemühlen ist groß und vielfältig – da ist für jeden Backanfänger, jede Hobbybäckerin oder jede Großküche etwas dabei. Unsere Salzburger Getreidemühlen begeistern bereits seit über 40 Jahren und mahlen frisches, vollwertiges und geschmackvolles Mehl.

Das Team der Salzburger Getreidemühlen wünscht einen wunderbaren Tag!

Bis bald!

 

*Wenn ihr mehr zum Aufbau eines Getreidekorns wissen wollt, dann klickt HIER >>

 

Das war: 9 Gründe, Mehl frisch zu mahlen

Siehe auch: https://naturavita.at/selbst-gemahlenes-mehl-ist-gesuender-und-preiswerter/

Scroll to Top